Der Merle Harlekin

wie Diva, ihr Vater Nolan White Star, Yoshi und Blues

Den Merle Harlekin Collie gibt es einmal in Blue-Merle-Harlekin (wie Diva, Nolan und Blues) und in Sable-Merle-Harlekin oder auch Fawnlequin (wie Yoshi). Sie sind auch nicht mit dem Double-Merle zu vergleichen und sind somit gesund. Man erkennt einen Merle Harlekin an seinem großflächigen weißen Arealen und das silbergrau oder sable ist noch heller (wie verwaschen). Oft haben sie auch vergleichsweise sehr große schwarze Flecken. Der Kopf ist mehr oder weniger farbig. Auch die Tan-Farben sind vorhanden. 


Aber zu 100% wissen, ob es ein Harlekin ist, kann man nur vermuten. Wenn man die Gewissheit haben will, muss man es testen lassen z. B. mit einem Speicheltest beim EVG 


Wie entsteht ein Merle Harlekin? 


Das Harlekin-Gen versteckt sich unentdeckt in normal gefärbten Sable und Tricolor Collies und kommt bei einer Verpaarung zum Vorschein. Aber auch in einem vermeintlich weißen Collie mit hell gefärbten Kopf kann ein Merle Harlekin versteckt sein. Die farbigen Flecken sind dann so aufgehellt, dass man sie nicht sieht. Bei diesen ist dann aber bei einer Verpaarung Vorsicht geboten. Es sollten dann keine CHW oder weißfaktorierte Verpaarungspartner zur Zucht einsetzen. 

Dann können Welpen in diese wunderschönen und selten zu sehende Färbung entstehen. Natürlich kann der Harlekin selbst dann auch seine Gene weiter geben. 

Vater unserer Diva und Opa von Yoshi und Blues: Nolan White Star vom Märchenland
Vater unserer Diva und Opa von Yoshi und Blues: Nolan White Star vom Märchenland
Enkel von Nolan und Sohn von Diva: Chico Yoshi from Collies of Passion
Enkel von Nolan und Sohn von Diva: Chico Yoshi from Collies of Passion
Enkel von Nolan und Sohn von Diva: Blues Jack from Collies of Passion
Enkel von Nolan und Sohn von Diva: Blues Jack from Collies of Passion
Mutter von Blues und Yoshi und Tochter von Nolan: Diva of Xenia's Dream
Mutter von Blues und Yoshi und Tochter von Nolan: Diva of Xenia's Dream